Unser Dorf hat Zukunft

Aktuelle Presseberichte und Bilder

Siegerehrung:

Nachbardörfer sahnten beim Landeswettbewerb ab

 

 

Kreis Olpe. Zum großen Schaulaufen reisten die Delegationen aus dem Golddorf Niederhelden und den Silberdörfern Helden, Kirchveischede und Oberveischede am Samstag gutgelaunt in die Schützenhalle nach Meschede-Remblinghausen.

 

Dort ehrte Eckhard Uhlenberg, Minister für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, die Siegerdörfer des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft”. „Der Dorfwettbewerb mit seiner fast 50-jährigen Geschichte ist ein fester Bestandteil unseres Landes geworden", freute sich der Minister bei der Preisverleihung von 3 Gold-, 16 Silber- und 14 Bronzeplaketten sowie weiteren 10 Sonderpreisen. Es ist beeindruckend zu erleben, welches Engagement und welche Begeisterung der Dorfwettbewerb auslöst.” Anschließend wurden die Auszeichnungen vom Minister überreicht. Nach der Rückkehr aus Meschede wurden die Erfolge des „ausgezeichneten Quartetts” in Schneppers Tenne in Mecklinghausen ausgiebig gefeiert. Unter den Gästen war auch Landrat Frank Beckehoff, der besonders für Niederhelden eine gute Chance beim Bundeswettbewerb sieht. „Schon zwei Dörfer aus dem Kreis sind nach Berlin gefahren und mit Gold zurückgekommen. Das kann Niederhelden auch."

„So etwas ist wohl in Deutschland einmalig, dass man ein Nachbarschaftsquartett mit vier Medaillenträgern hat", brachte es Josef Duwe aus Helden in seiner heiteren Ansprache in Reimform auf den Punkt. „Mit den Orten aus Attendorn, Olpe und Lennestadt bilden wir jetzt das Drei-Städte-Eck."

 

Goldmenü

Spontan gab es zu Kaffee und Kuchen und später beim Grünkohlessen auch eine musikalische Einlage von einem Musikerquartett. Und da Niederhelden ganz im Goldrausch ist, haben Christof Platte vom gleichnamigen Romantikhotel, Familie Breuer vom Enjoy Hotel Repetal und Stefan Struck vom Landhotel Struck ein Goldmenü kreiert u in dem Gorument Blattgold verarbeitet wird. Ein Zertifikat bestätigt die gesundheitsneutrale Verwendung.

 

Insgesamt 1044 Dörfer aus NRW hatten sich am Landesentscheid 2009 "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt, davon 588 aus Westfalen-Lippe. Insgesamt 33 siegreiche Orte erhielten am Samstag ihre Auszeichnungen.

 

Quelle: WP Olpe, 22.11.2009, bsg

Niederhelden jubelt: Sieger bei "Unser Dorf hat Zukunft"

 

 

Niederhelden. Niederhelden ist Sieger im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft.” Damit ist das 300-Seelen-Dorf im Repetal eins von sechs Dörfern in NRW, die mit Gold ausgezeichnet wurden. Für den Ort ist es bereits das zweite Mal.

 

Niederhelden. Niederhelden hat es geschafft. Das 300-Seelen-Dorf im Repetal ist Sieger im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft.” Damit ist Niederhelden eins von sechs Dörfern in NRW, die mit Gold ausgezeichnet wurden.

Für Niederhelden ist es das zweite Mal Gold auf Landesebene. Schon 1991 konnten die Ortschaft den Landeswettbewerb gewinnen. 2002, 2005 und 2008 war Niederhelden jeweils Kreissieger. 1985, 1987, 1989 und 2006 gab es auf Landesebene Silber und nun wurde die Arbeit der Niederheldener für und in ihrem Dorf wieder mit Gold belohnt.

 

Typische Optik auch bei Neubauten

Neben einer gut funktionierenden Dorfgemeinschaft kann Niederhelden auch einen eigenen Wasserbeschaffungsverband und eine Wasserinteressengemeinschaft vorweisen. Der Kapellenverein sorgt für die Unterhaltung der dorfeigenen Kapelle und allein durch Land- und Forstwirtschaft, Handwerk, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen gibt es knapp 150 Arbeitsplätze im Dorf. Hinzu kommt die typische Optik eines sauerländischen Dorfes, die in dem kleinen Ort auch im Neubaugebiet nicht außer Acht gelassen wurde.

 

Besichtigungen

Die vom Präsidenten der Landwirtschaftskammer berufene Landesbewertungskommission besuchte in der Zeit vom 16. Juni bis zum 27. August die Ortsteile der Städte und Gemeinden, um sie zu bewertet. Sie hatten sich aufgrund von Kreisentscheiden für die Teilnahme am 23. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” qualifiziert.

 

 

Beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" holte Niederhelden die Goldmedaille. Im Rahmen des Düsser Bauernmarktes gaben dann gestern Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg und Landwirtschaftskammer-Präsident Johannes Frizen die mit Spannung erwarteten Sieger des Landeswettbewerbs bekannt. Und in Niederhelden rechnete man sich gute Chancen auf den Sieg aus. Zurecht, wie sich schnell herausstellen sollte. Aus Niederhelden war extra eine Delegation angereist, die dann allen Grund zum Jubeln hatte.

 

Weitere Preise gehen an Dörfer im Kreis Olpe

Insgesamt hat die Bewertungskommission sechs Gold-, 27 Silber- und 26 Bronzemedaillen vergeben. Silberplaketten gingen auch an Helden, Kirchveischede und Oberveischede. Mit Bronze wurden Schliprüthen und Oberhundem ausgezeichnet.

Oberhundem bekam außerdem für die besonderen Aktivitäten des Vereins „Bad am Rothaarsteig e. V.” und dessen besonderes Engagement bei der grundlegenden Sanierung und Umgestaltung des Hallenbades in unmittelbarem Umfeld der Adolphsburg den Sonderpreis für Denkmalpflege der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Das neu gestaltete Hallenbad fügt sich in hervorragender Weise in die Nachbarschaft des Denkmals ein, so die Begründung der Wettbewerbsjury.

 

Quelle: WP Olpe, 13.09.2009, Barbara Sander-Graetz


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie
© 2017 Dorfgemeinschaft Niederhelden